Durchhalten und danach gönnen

Ja, ich bin selbst verwundert. Wir haben gerade mal den halben Februar rum und ich bin schon gut herumgekommen. Ich war in Kiew, danach war ich in Amsterdam und letzten Sonntag in Frankfurt. Ich habe zwar jedes Mal Spaß gehabt, gut gegessen und war umgeben von netten Menschen, aber ich war jedes Mal zum Arbeiten weg. Tja, wer selbst und ständig ist, der ist auch ständig unterwegs und permanent auf sich selbst gestellt. An alle da draußen, die momentan hart am Arbeiten sind und sich alleine fühlen – glaubt mir am Ende des Tunnels ist immer ein Licht. Es gibt bei mir hin und wieder auch mal Momente, wo ich mir denke, ich habe keine Kraft mehr oder ich schaff das nicht. Und genau dann reiße ich mich wieder zusammen, denke positiv. Positive Gedanken helfen mir in jeder Situation. Wenn ihr wüsstet, mit wie vielen Problemen ich dieses Jahr schon konfrontiert wurde, aber wie ihr sehen könnt, lebe ich noch. Mir geht es wunderbar, ich bin gesund und ich liebe das Jahr 2017.

Und dieses Wochenende liebe ich besonders sehr. Denn dieses Wochenende habe ich Urlaub. Ich gönne mir einen kleinen, aber feinen Wellnessurlaub in Frankfurt. Das ist ein Valentinstags-Geschenk von mir an mich. Ich sage euch ja immer wieder: Geschenke zuerhalten ist toll, aber wir dürfen uns auch ruhig selbst mal eine Freude machen. Das muss nicht immer, alles vom Mann bezahlt und organisiert werden. Selbst ist die Frau! Wenn ihr, so wie ich, mal eure Ruhe braucht, dann gönnt euch doch mal ein bisschen Wellness. Ich gönne mir den Wellnessurlaub nicht alleine, sondern bin dort zusammen mit einer ganz, ganz, ganz besonderen Person. Ich erzähle euch noch mit wem. Seid gespannt! Ich zähle die Stunden, bis ich im Hotel ankomme und mich direkt in den Wellnessbereich begebe.

Ich bin natürlich schon am Planen, was ich alles mitnehme und das Wichtigste für jede Reise (in meinen Augen) ist und bleibt das Reiseoutfit. Wenn euer Reiseoutfit nicht bequem und angenehm ist, dann startet ihr den Urlaub schon ungemütlich. Das will doch keiner! Bei mir muss es immer locker und lässig sein. Ich habe mich für folgenden Look entschieden: Eine Cap auf dem Kopf ist immer lässig. Meine Cap ist von Nike. Wenn die Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden sind, dann stören sie erstens nicht und zweitens braucht man sich die ganze Fahrt lang keine Sorgen zu machen, wegen der Frisur. Mir darf auf keinen Fall kalt werden und das erst recht nicht auf der Fahrt. Ich trage deshalb ein langes, schlichtes schwarzes Longsleeve Shirt und darüber eine Strickjacke mit Kapuze. Beides ist von Jeans Fritz. Die Strickjacke hält mich warm und falls es unterwegs regnen sollte, kann ich ganz einfach die Kapuze aufsetzen. Ich liebe Jeans Fritz Pullover und Strickjacken. Wenn ihr in meinen Kleiderschrank schaut, findet ihr eine ganze Kollektion. Die Qualität ist so hochwertig und die Preise überschaubar. Außerdem kann man die Sachen unendlich oft waschen und die Qualität leidet nicht darunter.

Cap – Nike, Longsleeve – Jeans Fritz, Strickjacke – Jeans Fritz, Tasche – Jeans Fritz, Jogginghose – Jeans Fritz, Tasche – Jeans Fritz

Dazu kombiniere ich eine Jogginghose, der man auf den ersten Blick gar nicht ansieht, dass es eine Jogginghose ist. Ich weiß, was Karl Lagerfeld gesagt hat über Menschen, die in der Öffentlichkeit Jogginghose tragen. Doch da muss ich dem Modeguru widersprechen. Er war dann wohl noch nie bequem am Reisen oder mitten in der Nacht bei Mc Donalds. 😀 Meine stylische Jogginghose ist ebenfalls von Jeans Fritz. Sie ist aus einem festeren Material und hat noch so viel Platz, das ich auch noch eine Leggings oder Strumpfhose drunter tragen kann. Richtig gut, falls mir kalt wird. Dazu trage ich schlichte Sneaker von Nike. Als Handtasche habe ich mich für eine Handtasche mit Schulterriemen entschieden. Je nachdem in welcher Laune ich bin, kann ich sie mir über die Schulter hängen oder am Arm tragen. Die Tasche ist auch von Jeans Fritz. Ja, es gibt echt nichts, was mir bisher bei Jeans Fritz nicht gefallen hat. Der einzige Abzugspunkt manchmal ist mir deren kleinste Größe zu groß. Ich trage XS/S. Aber selbst dann finde ich immer eine Lösung. Entweder trage ich das Produkt der Begierde Oversized oder meine Mama bekommt es. Auf jeden Fall steht somit mein Outfit.

Ich bin so richtig urlaubsreif. Und auch wenn ein Wochenende schnell rum ist, freue ich mich wahnsinnig auf paar Tage entspannen. Denn wenn man die Arbeit erfolgreich zu Ende gebracht hat, darf man sich vergnügen. Also Leute, haltet durch und gönnt euch danach Ruhe und Entspannung.

In Kooperation mit Jeans Fritz <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*